Montag, 15. April 2013

Und noch ein Geburtstagskuchen: Schoko-Knusperflakes-Kuchen

HA! Der sorgfältige Dauerleser dieses Blogs erkennt heute sofort und auf den ersten Blick:
Bei der heutigen Torte kann es sich nicht um einen Kuchen für einen geburtstagenden kleinen bzw mittelgroßen oder ganz großen Ü handeln. Ist nämlich keine Sahnetorte ;-)! 




Und? RISCHTISCH!!! Denn ich habe sie ausgesucht!!! Ist aber trotzdem eine Geburtstagstorte und zwar für den Sohn meiner allerliebsten Heidi, die ich mit Familie lustig im Urlaub in tropischen Gefilden wähnte bis ich folgendes Bild erhielt:




Auwei, da hats sie doch tatsächlich erwischt und sie mußte höchstpersönlich eine Krankenhaustest in der Ferne durchführen. Betten weich genug, Personal korrekt sitzende Frisur und Freundlichkeitslevel im "OverGermany-Bereich", Spritzen die nicht weh tun und Pillen wie Bonbons die sofort gesund machen. JA! Das Krankenhaus hat den Test bestanden: Es geht ihr wieder gut, ich habe sie auch schon höchstpersönlich gedrückt und mich von ihrem wiedergewonnenen, einwandfreien Zustand überzeugt ;-D. Dieses kleine Problemchen und die turbulente Rückreise wiederum überschnitt sich dann dumm mit dem Geburtstag ihres Jüngsten. Na und damit der kleine Mann am Jubeltage nicht so ganz ohne da steht und Heidi ein wenig bei der Genesung unterstützt wird, hab ich die Aktion "Bei Anruf Torte!" ins Leben gerufen. Soll heißen: Bei Ankunft gejaglagt mich anrufen, Lieferung erfolgt sofort und bei entsprechender Rüstigkeit der Magengegend kann das ein oder andere Häppchen der Riesenschokotablette mit einem klitzekleinen Schlückchen Getränk auch schon zum Frühstück eingenommen werden. Nebenwirkungen? Höchstens Glückseligkeit.

Um Haaresbreite wäre das mit der Sofortlieferung allerdings in die Hose gegangen. Also ich  am Steuer meines durchschnittlichen Mittelklassewagens und der vorbildlich auf dem Beifahrersitz trohnende Kuchen (Allerdingr war er unangeschnallt! Wie verantwortungslos!) fanden, dass die Ampel schon noch durchaus grüngelb war...........der LKW mit Anhänger vor uns leider nicht. Der Fahrer war bestimmt farbenblind. Auf jeden Fall konnte ich mich, den Kuchen und das Auto nur durch eine extrem sportliche Vollbremsung vor dem Zerfall in 1.000.000 Einzelteile oder wahlweise der Verklumpung zu einem riesigen Etwas retten. Durch einen geradezu artistischen Kunstgriff während dieses brillanten Bremsmanövers blieb dem Kuchen auch das Handschuhfach als letzte Ruhestätte erspart. Na ist ja alles noch mal gut gegangen  ;-D!

Aber nun zum Kuchen:
Es ist mal wieder ein Törtchen - leicht abgewandelt - aus dem Buch von Annik Wecker, meiner persönlichen Tortenqueen. Sie schreibt, dass dies ein Kuchen ist, der besonders bei Kindern super ankommt. P.E.R.F.E.K.T!

Der Kuchen ist herrlich einfach und schnell gemacht. Zuerst 100 gr Mandeln ........ Annik nimmt Pinienkerne........in einer Pfanne anrösten und zur Seite stellen.





Dann eine Rührteig aus folgenden Zutaten herstellen:

180 gr Zucker
100 gr Mehl
50 gr Speisestärk2
120 gr Sauerrahm (Schmand)
50 gr Kakao
3 Eier
1 TL Natron
1/2 TL Backpulver
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Prise Salz





Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben. Die gerösteten Mandeln dann darüber geben und ein wenig in den Teig drücken.




Den Kuchen dann bei 150 Grad ca. 40 - 45 Minuten backen und gut auskühlen lassen.

Dann
50 gr Butter und
165 gr dunkle Schokolade

schmelzen und 50 gr Cornflakes darunter mischen, .........




........sodass alle Cornflakes gleichmäßig mit Schokolade überzogen sind.




Die Schokoflakes dann gleichmäßig als Topping auf den Kuchen geben und abkühlen lassen.





Ein alter Hut ist es ja, einen Kuchen als Geschenk auf einem Bilderrahmen als Tortenplatte zu verschenken. Ist aber trotzdem schön ;-)......besonders, wenn man vorher ein nettes kleines Geburtstagsbildchen gemalt hat ( so nebenher, als Oma zu Besuch war) und krampfig nach einer Möglichkeit sucht, dieses entsprechend würdig zur Geltung kommen zu lassen.




Happy Birthday lieber Jona ;-)!





Kommentare:

  1. Happy Birthday auch von mir...unbekannterweise.

    Kann mir vorstellen dass der Kuchen sehr gut schmeckt, auch wenn es eine Kalorienbombe ist ;-)...aber dann läuft man anschliessend ne Runde mehr um den Blog, oder es ist Salattag angesagt *gg*

    Hab einen schönen Wochenstart und herzliche Grüssle

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt nicht nur sehr verlockend sondern sieht auch so wunderbar schokoladig aus - lecker!!!

    Liebe Grüße und einen tollen Wochenstart!

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, es wäre absolut meine Torte, ich mag, wenn alles braun ist (also der Teig/Boden mit Kakao ist) und am liebsten sind mir viel Schoko und Nüße, Sahne- oder so cremige Torten sind für mich nichts, ich mag, wenn es ein bißchen "feste Material" zum beißen ist. :-) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. @ Nova: Eh, das ist verglichen mit den Sahnetorten meiner Kinder ein echter Schlankmacher ;-D! Ist ja "nur" ein Rührkuchen mit Schokoknusperflakes!
    @ Sabiene: Zieeemlich schokoladig ;-D!
    @ Flögi:Siehste, da kommen wir doch noch zusammen! Ich steh ja auch nicht so auf dieses Sahnegedöns....aber was soll ich machen. Freie Wahl der Geburtstagstorte hat Vorrang.

    AntwortenLöschen
  5. Meine Güte...das ist aber ein echter Dramatik-Kuchen! In der Tat schnalle ich oftmals sogar meinen Einkauf vorbildlich an ;). Hoffe Heidi geht es wieder besser und ich sende einen Geburtstagsruß in die Runde. Irgendwer ist bei Euch ja immer dran. Man könnte meinen Du hast 10 Kinder ;))). Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen